Schlagwort-Archive: Biobeteiligung; Geldanlage; Bioladen; Ökolandbau; Bio-Boden; Bio-Laden-Geldanlage

Hofgemeinschaft Heggelbach zahlt für Genussrechte 2% Zinsen p.a.

Den Heggelbachhof gibt es bereits seit 1986.

160 Hektar werden biologisch und dynamisch bewirtschaftet.

Schauen Sie auch mal in die Käserei 🙂
http://hofgemeinschaft-heggelbach.de/kaeserei/die-neuen-in-heggelbach

Wer sich direkt am Hof Heggelbach als Genussrechtsinhaber engagieren will:

Sie können auch direkt Genussrechte des Hofes Heggelbach zeichnen:

http://hofgemeinschaft-heggelbach.de/hofgemeinschaft/genussrechte

Die Konditionen (Stand 08/2016):

Eure Vorteile:
•attraktiver Zins von 2% p.a.
•Einstieg schon ab 2.000 €
•nur 7 Kalenderjahre Mindestlaufzeit
•Genussrechte jederzeit übertragbar
•jährliches Informations-/Genusstreffen

Alternativ geht es auch mittelbar, durch Eintritt in die Kulturland e.G.
http://kulturland-eg.de/hofgemeinschaft-heggelbachhof

Advertisements

Landmarkt e.g. (Erfurt) – bietet mehr :-)

Die Mitgliedschaft in der Genossenschaft Landmarkt e.G. zahlt sich seit Dezember 2015 direkt aus:

Eine gute Idee – die Genossenschaftliches Bio-Erleben lebendig macht – keine abstrakte Geldanlage – sondern eine mit Geschmack.

Viel Spaß beim Essen

Euer Matthias

Hier der Link zum Beitrag
https://biobeteiligungsportal.wordpress.com/bio-laden/landmarkt-e-g-erfurt/

Regionalwert AG Hamburg geht in die zweite Finanzierungsrunde – in der ersten Runde sind 804.000 € zusammengekommen – ein Grund zum freuen

Die Regionalwert AG Hamburg hatte in 2015 die erste Finanzierungsrunde erfolgreich absolviert. Der Härtetest ist bestanden 1.608 Aktionäre haben 804.000 € für Bio und Regionales bereitgestellt. Ein großer Erfolg, zumal es ja weitere Regionalwert AG’en auf dem Markt gibt.

Bald startet die zweite Runde, dies wurde am 24.02.2016 veröffentlicht.
http://regionalwert-hamburg.de/

Wenn Sie dabei sein wollen, finden Sie sich in bester Bio-Gesellschaft:
Namen wie Budnikoswki, Völkl Fruchtsäfte sind auch über Hamburgs Grenzen hinaus bekannt (wer Budni nicht kennt, muss halt mal nach Hamburg fahren :-))

Sobald ein genauer Start der zweiten Runde feststeht, erfahrt Ihr das natürlich hier – im Blog. Wie immer aktuell.

Euer Matthias

Mehr zu den Regionalwert AG’en hier im Blog unter der Rubrik Bio-Beteiligungsgesellschaften.

Wie der Slogan der GLS Bank sagt. Geld mit Sinn 🙂 dafür ist es da, um es sinnvoll zu verwenden (und nicht auf dem Bankkonto liegen zu lassen)

Wie kann das funktionieren … ein erstes Beispiel

Stellen Sie sich vor, Sie suchen nach eine sauberen Geldanlage – gern für einen Bioladen…

Wir haben einen für Sie gefunden. In Weimar.

Dort können Sie als Genosse der Erzeuger Verbraucher Gemeinschaft e.G. ab 10 € Genossenschaftsanteil den Umbau eines Bioladens „finanzieren“ bzw. die Genossenschaft stärken.

http://www.bioweimar.de/index.php?id=62

Wenn die EVG e.G. bei uns eine Anzeige geschaltet hätte – würden Sie diese auf unserer Webseite finden und dann stände dort – Geldanlage bis 100 € zinslos, 2% darüber hinaus. Anlageziel: 22.000 €.

Wir sind keine Vermittler, haben die Chancen und Risiken nicht geprüft, denn erst mal starten wir als reines Anzeigenportal. Vor allem würde das Angebot nur für Deutschland gelten, denn manche Länder wie z.B. USA würden für uns unkalkulierbare Risiken bedeuten.

Ihr Vorteil: Reines Gewissen, Bioladen in Weimar gestärkt und … noch 2% Zinschance.

Ihre Risiken: Genossenschaften sind keine Spekulationsobjekte, man muss kündigen, wenn man „raus“ will – ist nicht an stillen Reserven beteiligt und auch ein Totalverlust wäre theoretisch immer möglich.

Was meinen Sie?